Wie haben Sie es geschafft?

Ich habe diesen bewegenden Facebook-Beitrag übersetzt so gut ich konnte. Weil ich denke, genau solche mutige Menschen wie ukrainische Reporterin Irina Laschkevich aus Odessa müssen ihre Stimmen in der Ukraine erheben und den Nazis Stirn bieten!

Irina Laschkevitsch  (übersetzt von Masha Faust)

Wie haben Sie es geschafft?

Ich bin eine waschechte Ukrainerin…. In der Geschichte meiner Familie sind nur Ukrainer. Leute wie mich würde Schlampe Farion Titelnation“ nennen. (Iryna Farion ist eine hochrangige Funktionärin der neonazistischen Swoboda-Partei – Übersetzerin)
Ich hatte zwei Großmütter. In der Wohnung einer Großmutter lag das Gedichtsband von Taras Schewtschenko (bedeutender ukrainischer Lyriker – Übersetzerin) immer in der Griffnähe. Meine Großmutter hat mir seine Gedichte beigebracht und, man muss sagen, mit Erfolg. In der ersten Klasse wusste ich die Hälfte der Gedichte aus diesem Buch auswendig. Schullehrer stellten mich zum Spaß im Lehrerzimmer auf den Tisch und ich las „Katerina“. Las mit der Tragik in der Stimme, mit Gefühl. Wahrscheinlich war es lustig, weil die Lehrer vor Lachen geweint haben.
Die zweite Oma war gebildet, ruhig. Hat die ganze Zeit gestickt, webte Teppiche auf einem Webstuhl, der mindestens hundert Jahre alt war. Bei meiner Hochzeit hat sie mir die bestickten ukrainischen Handtuch (ruschnik) und Hemd (vyschivanku) geschenkt. Eltern spielten in dem ukrainischen Amateurtheater. Bei allen Proben und Aufführungen war ich hinter den Kulissen. In der ersten Klasse kannte ich auswendig “Kajdascheva sem‘ja », „Hiba revut‘ oslym jak jasla povni“ (ukr. klassische Theaterstücke – Übersetzerin).
Meine Familie hat alle ukrainischen Traditionen eingehalten, ukrainische Lieder an allen Feiertagen gesungen und zuhause sprach man nur in ukrainischer Sprache. Ich absolvierte eine ukrainischen Schule. Während des Studiums besuchte ich St. Petersburg. Als erstes ging ich zu der Akademie der bildenden Künste, wo ich mir Kursarbeiten von Schewtschenko und das Zimmer, in dem er bei der Akademie lebte, angeschaut habe. Über Schewtschenko weiss ich alles, zumindest nicht weniger, als seine gegenwärtige Biografen. Materiale sammelte ich Stück für Stück.
Ich liebe die ukrainische Literatur nicht weniger als die russische. So hat man uns gelehrt. Es war eine Schande, nicht zu lesen. Es war eine Schande, nicht beide Sprachen zu kennen. Ich habe eine kleine Hausbibliothek, ca. 300 Bücher, nur die, die ich gelesen habe. Die Hälfte davon ist auf Russisch, die andere Hälfte – in der ukrainischen Sprache.
Warum erzähle ich das alles so detailliert?
Ich möchte die Nazis, die nach dem amerikanischen Maidan an die Macht kamen, fragen: Wie haben Sie es geschafft, in so kurzer Zeit, nach allen Entwicklungen der nationalen Idee, des nationalen Geistes und des Patriotismus, bei mir eine Allergie gegen die ukrainische Flagge, Hymne, Hemd hervorrufen?
Wie haben Sie es geschafft, bei mir, einer Ukrainerin bis zum Knochenmark, Hass auf alles Ukrainische zu erwecken? Genauer gesagt, nicht einmal Hass, sondern fucking Scham für das Land?
Wie haben Sie es geschafft, alles Lebendige, Nationale, die es dort gab, zu zerstören?
Wie haben Sie es geschafft, innerhalb ein paar Monate meine Ukraine in einen Stall mit verblödeten, entrechteten, armen, wütenden Menschen zu verwandeln?
Wer gab Ihnen das Recht, über das Schicksal des Landes auf Maidan, anstatt an Wahlurnen zu entscheiden?
Wer seid ihr Hundesöhne? Masken runter!
Der echte Ukrainer wird seinem Heimat nicht schaden! Der echte Ukrainer wird sich nicht über den Tod von tausenden Zivilisten freuen. Sie sind Tiere, meine Herren! Sie werden von ihrem Land verdammt werden!

Ukrainerin, Brovchenko Irina Vladimirovna.(Lashkevich ist Name des Ehemannes – Information für die geisteskranken Hüpfer (Anspielung an Maidan-Slogan „Wer nicht springt, ist Moskal (Russe)“ – Übersetzerin)

Und hier ist das Original:

Как Вам это удалось? Я украинка, без какой либо смеси в крови. В роду только украинцы. Таких людей как я, сука Фарион, обозвала титульной нацией. Было у меня две бабушки. В доме одной из бабушек была настольная книга – стихи Тараса Шевченко. Бабушка учила со мной стихи и надо сказать успешно. В первом классе я знала половину стихов из этой книги. Учителя устраивали себе забаву. Ставили меня на столе в учительской, на перемене, и я читала КАТЕРЫНУ. Читала с трагедией в голосе, с выражением. Наверное, было смешно, потому что учителя рыдали от смеха. Вторая бабушка была интеллигентная, тихая. Все время вышивала, делала ковры на верстате, которому было не меньше ста лет. На свадьбу бабушка подарила мне вышитый рушнык и вышиванку. Родители играли в самодеятельном украинском театре. Все репетиции и спектакли я проводила за кулисами. С первого класса знала наизусть «Кайдашева сім*я», «Хіба ревуть воли, як ясла повні». Моя семья соблюдала все украинские традиции, пели украинские песни на всех праздниках, дома говорили только на украинском языке. Окончила украинскую школу. Во время учебы в институте была в Питере. В первую очередь посетила Академию художеств, посмотрела курсовые Шевченко, была в комнате, которой он жил, при академии. О Шевченко знаю все, по крайней мере, не меньше нынешних шевченковедов. Материал собирала по крупицам. Люблю украинскую литературу не меньше, чем русскую. Нас так учили. Было стыдно не читать. Было стыдно не знать два языка. Домашняя библиотека у меня маленькая, около 300 книг, но только те…которые я читала. Половина из них на русском, вторая половина на украинском языке. К чему я все так подробно рассказываю? Хочу спросить нацистов, которые пришли к власти после америкосовского майдана: Как Вам удалось, за такое короткое время, после всех движений, которые были направлены на поднятие национальной идеи, национального духа, патриотизма, вызвать у меня аллергию на украинский флаг, гимн, вышиванку? Как Вам удалось вызвать у меня, украинки до мозга костей, ненависть ко всему украинскому? Даже не ненависть, точнее, ебаный стыд за страну? Как Вам удалось уничтожить все живое, национальное, что в ней было? Как Вам удалось, за несколько месяцев, превратить мою Украину в стойбище затурканных, бесправных, нищих, озлобленных людей? Кто Вам дал право решать судьбу страны на майдане, а не на выборах? Вы кто, суки? Снимайте маски! Настоящий украинец не будет делать то, что принесет вред его Родине. Настоящий украинец не будет радоваться смертям тысяч мирных жителей. Господа, Вы звери, господа! Вы будете прокляты своею страной! Украинка. Бровченко Ирина Владимировна.(Лашкевич…фамилия мужа. Уточняю для больных на голову прыгунов)

Der paradoxe Wahnsinn !

Heute ist die Nacht vom 10. auf den 11. September 2014. Genau 13 Jahre nach diesem verheerenden Unglück in New York, als zwei Passagiermaschinen in die Zwillingstürme des World Trade Center flogen, einen Brand in den oberen Stockwerken verursachten, die dann die höchst soliden, mit dickem Stahl gebauten Wolkenkratzer, wie gesprengt in sich zusammen rieseln ließen. (Was viele, selbst viele New Yorker bis heute nicht wissen, ist, dass damals noch ein drittes Gebäude, das WTC 7 ohne Fremdeinwirkung wie gesprengt in sich zusammen fiel)
Was wir damals fast in Echtzeit verfolgen konnten war unbestreitbar eine Meisterleistung der Medien und das steht uns bis heute wie eingebrannt vor Augen. Jeder sieht noch die Bilder, wie die Flugzeuge in die Türme hineinschießen, sieht die Explosionen, Feuer und Rauch, sieht, wie Verzweifelte in den Tod springen, hört die Sirenen, die entsetzten Schreie der Passanten und die Berichterstattung der Medien. Hier einige interessante Details. Eine BBC Reporterin, die augenscheinlich eine Hellseherin ist, meldet den Einsturz des WTC 7, in das kein Flugzeug hinein geflogen ist, ….. 20 Minuten bevor das Gebäude einstürzt. Wir sehen Reporter Zeugen befragen, die aus dem Inneren der Gebäude kommend von vielen kleinen Explosionen berichten, was für eine kontrollierte Sprengung spricht und später weder im Polizeibericht noch im Abschlussbericht wieder auftaucht.
Um es klar und deutlich zu sagen, es gibt viele Ungereimtheiten. Gehen wir zum Pentagon. Dort ist eine Passagiermaschine direkt in die Fassade geschossen. Auch hier gibt es Denkwürdiges. Das Loch auf der Höhe des 1. Stocks, dass die Maschine hinterlassen hat ist viel zu klein, es entspricht einer kleineren Linienmaschine aber keiner Boing 757. Es liegen hier und da einige Trümmer, der Rasen ist grün, nicht verbrannt, alles wirkt wie drapiert. Der Schauplatz eines Flugzeugunglücks mit explodierendem Kerosin sieht nun wirklich anders aus. Zeugen berichten davon eine Passagiermaschine über das Pentagon hinweg fliegen gesehen und erst dann eine Explosion gehört zu haben. Um Bedenken zu zerstreuen, hat man wohl die Bilder einer Überwachungskamera vorgelegt. Aber auch hier macht man es einem genauen Beobachter schwer, denn genau das Bild, das die Maschine kurz vor ihrem Aufprall zeigen sollte ………. fehlt! Ist irgendwie verschwunden.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/09/der-pentagonflug-was-laut-zeugen.html

Die vierte Maschine ist in Shanksville /Pennsylvania herunter gekommen. Auch hier nur Merkwürdigkeiten. Das Flugzeug soll mit dem Cockpit voran in die Erde geknallt sein. Man zeigt einen riesigen Krater. Ein Triebwerk soll vom Boden, wie ein Flummy abgeprallt und dann 2 Km weiter gelandet sein, genauso wie die Trümmer und Leichenteile, die in einem Umkreis von 12 Km gefunden wurden.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2011/09/neues-video-uber-absturz-von-flug-93.html

An diesem Tag sind mehr als 3000 Opfer zu beklagen gewesen. In der Folge kosteten die Auswirkungen Millionen das Leben. Aber da die herrschende Politik schnell die Schuldigen benennen konnte. Es sollen Moslems gewesen sein, Al Kaida und der geniale Kopf im Hintergrund, der die gesamte Aktion geplant hat, war Osama bin Laden. Man nahm diese schnellen Erkenntnisse, die man natürlich sofort durch Fakten belegen konnte zum Anlass, den erst kurz zuvor erstellten Patriot Akt aus der Schublade zu ziehen, der die Rechte eines Jeden auf diesem Planeten so ziemlich aushebelt und fast zeitgleich zog man gegen Afghanistan und zwei Jahre später gegen den Irak in den Krieg.

Ich möchte hier nur die offensichtlichsten Merkwürdigkeiten streifen, da sehr viele Wahrheitssucher die Anschläge bereits minutiös untersucht und aufgearbeitet haben. Inzwischen gibt es tausende Bücher, Berichte, Analysen und Filme von 9.11. Enthusiasten, kompetenten Wissenschaftlern, Architekten, Piloten, Statiker, Abbruchexperten und, und, und im Internet, die sich bis ins Kleinste mit dieser Ungeheuerlichkeit befassen.

Es geht mir eigentlich darum, dass mir bis vor einigen Jahren diese Diskrepanz überhaupt nicht aufgefallen ist. Mein Fernseher lief und mir wurden Meldungen, Nachrichten und Informationen offeriert, ohne dass ich sie hinterfragt hätte, denn die Leute in den Nachrichtenmagazinen der Fernsehsender waren für mich vertrauenswürdig. Den Aussagen und Behauptungen hätte ich niemals auch nur einen Hauch Misstauen entgegen gebracht. Aber durch das Internet änderte sich das gewaltig. Da wurde mir allmählich klar, dass man mich wie einen dummen Jungen an der Nase durch eine erfundene Weltgeschichte gezogen hatte. Ich denke, heute ist es für Jeden angebracht sich mit diesem Ereignis zu beschäftigen. Es ist ein Paradebeispiel für viele Operationen unter falscher Flagge und die Doppelzüngigkeit unserer Medien.

Heute ist mir klar, dass das Verhalten der Medien und der Politik genau so wichtig für den Ablauf war, wie die Anschläge selbst. Die Rolle der Politik ist offensichtlich, sie folgte den verordneten Vorgaben der NWO. Die Rolle der Medien allerdings, die ich immer mit gutem Journalismus gleich gesetzt hatte, ist mir jetzt deutlich klarer. Sie sind nur da um diese erdachten Lügengebäude aufrecht zu halten, die Bevölkerung zu verdummen, die Gesellschaft in die vorgegebene Richtung zu steuern und die, die ihre eigene Meinung über die öffentlichen Lügen frei äußern, öffentlich als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren und ins gesellschaftliche Aus zu manövrieren. Obwohl die Lücken Meilen weit auseinander klaffen und die Geschichte 100 Meter gegen den Wind stinkt ist die offizielle Version der amerikanischen Regierung bindender Glaubenssatz und steht bis heute wie eine schwarze Wolke in der Weltgeschichte herum und stört. Und sieht man diese, so tauchen immer mehr, mal alte, mal neue, aktuelle schwarze Wolken auf. Bosten Marathon, Batman Massaker, “Hussein hat Massenvernichtungswaffen!” “Gaddafi vernichtet sein eigenes Volk!” Golf von Tonking, “Die Russen kommen!” “Der böse Putin!” und, und, und.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass stört auch die Journalisten der unteren Ränge und stößt sie in einen gewaltigen Gewissenskonflikt. Wer will schon seine Mitmenschen fortwährend belügen? Aber auf der anderen Seite stehen berufliche Existenz und der Vorgesetzte, der die Kündigungen unterschreibt. Und im Moment werden viele Kündigungen ausgesprochen.
Die hohen Herren und großen Medienmacher allerdings, die in den Fernsehanstalten und Verlagen die Richtlinien setzen, die mit der Großen und Mächtigen auf du und du sind, ja, sogar ihre Reden schreiben und sie womöglich nachher noch in ihren Artikeln kommentieren, wissen um die Wahrheit, aber sie bekämpfen sie bis auf Äußerste, denn es darf ja nicht sein, was nicht sein soll und das macht sie zu zwiespältigen Persönlichkeiten. Man geht sogar soweit, die Regierung als die Beliebteste überhaupt hin zu stellen, was wohl der Gipfel von Hohn und Frechheit ist und klar die Gleichschaltung von Politik und Medien veranschaulicht. Jeder kennt sie Mittler Weile, diese hoch bezahlten Lügner und da sind die Politiker und die Parteien auch mit im Boot. In ihrer Verblendung und Realitätsverweigerung sehen sie sich als Herrscher über die öffentliche Meinung, aber was sie wohl noch nicht bemerkt haben, ist, dass sie diesen zweifelhaften Status längst verloren haben. Ihre Dummheit, Verwirrtheit und ihre Inkompetenz ist offensichtlich geworden. Die gewaltigen Umsatzeinbußen der Verlage sprechen eine deutliche Sprache und die Moderatoren und Journalisten der Nachrichtensendungen nimmt keiner mehr ernst.

Der kleine Mann kann die Lügen nicht mehr hören und hat sich längst ein umfassendes Bild gemacht. Und da hilft es wenig, wenn die Damen und Herren auf den oberen Rängen weiterhin ihre Lügen verbreiten und in ihren Reden, Meldungen, Kommentaren, Schlagzeilen und Leitartikeln immer groteskere, unhaltbarere Anschuldigungen absondern, zumal sie nur hetzen und keine Argumente, oder stichhaltige Beweise vorlegen können.

Inzwischen sind die Umstände um die Ukrainekrise und den Absturz oder Abschuss der MH 17 von der Bundesregierung als geheim eingestuft. Warum wohl? Der Bericht der Engländer und Niederländer über den Hergang des Unglücks wird heraus gezögert und das, was man veröffentlicht ist nichtssagend und irreführend. Man versucht die Schuld wieder dem alten, ausgemachten Feind zu zuschieben und verkündet weitere Sanktionen mit hirnrissigen Begründungen.
Wer an der ganzen Wahrheit interessiert ist, sollte sich im Internet informieren. Dort findet er alle nötigen Puzzleteile.
Ich möchte jetzt nicht noch weiter in die Feinheiten gehen. Nur eins noch, man kann Lügen nicht dadurch besser machen, indem man sie fortwährend wiederholt.

Und das ist der Knackpunkt!

Was wir erleben ist historisch! Wir hören, dass unsere Regierung und alle Behörden Firmen sind und unser so hoch gelobter Staat nichts weiter ist als ein vereinigter Wirtschaftsraum und eine Kolonie der Alliierten, indem immer noch Nazigesetze gelten. Obama hat es 2009 in Ramstein gesagt. „Germany is an occupied Country and it will stay that Way!” Wir sehen uns um und erblicken auf der einen Seite nur Lügen, Betrug und Raub, Korruption, Rechtsbankrott, Staatsbankrott, bewaffnete Einsätze der Bundeswehr an allen Brennpunkten, Waffenhandel, der überall in der Welt zu Mord und Todschlag führt, Umweltverschmutzung und Umweltvergiftung, die uns krank macht und die Gleichgültigkeit unserer dumm gehaltenen Mitbürger. Und auf der Anderen stehen Aufklärung und Wahrheit, die heute durch jeden Internetzugang kommen und bereits an jeder Straßenecke hinter vorgehaltener Hand erzählt werden. Meiner Meinung nach zerbröselt das Alte gerade vor unseren Augen. Es passt nicht mehr in unser Gerechtigkeitsempfinden. Wir wollen Wahrheit, Gerechtigkeit, ehrliche Volksvertreter und Rechtsstaatlichkeit, keinen Kolonialismus, der uns bis aufs letzte Hemd ausbeutet, Brot und Spiele, eine Freiheit, die am Hindukush verteidigt wird, korrupte Parteien und Regierungen, die sich ihre Gesetze von Lobbyisten schreiben lassen, Soup Operas, dicke Autos, 1,40 Durchmesser Flatscreens, Djungel Camps, hoch ausgezeichnete Persönlichkeiten mit dunkler Vergangenheit, Lügenjournalisten und korrupte Politiker, die im Geheimen gegen ihre Mitmenschen, zu Gunsten der Konzerne operieren.

Sie glauben immer noch, dass die Angst vor den entsetzlichen Szenarien, die sie im Geheimen geschürt und vor unseren Augen ausbreiten, uns zurück in ihre Arme treiben, damit sie uns die Sicherheit eines falschen Friedens als menschliche Ressource mit dem Status eines Untertanen geben können. ………

Ich tippe ja darauf, dass wir das dieses Mal nicht mehr mitmachen, dass wir diesen paradoxen Wahnsinn beenden! …….. Ich glaube, dass wir aufstehen und die Besetzer höflich bitten werden, dass sie endlich gehen. …… Aber, ………………… warten wir mal ab, ich kann mich auch irren.